Der Möhneball begann wie weiter unten beschrieben schon ab 19 Uhr mit der Ääzebär-Auszählung.

Daran anschliessend forderte Hansel Fingerhuth vom Vereinskomitee von Prinz Sven die Pritsche zurück. Eher widerwillig wurde sie ihm schliesslich übergeben.

Danach erfolgte die Prämierung der schönsten Gruppen im Rosenmontagszug.
Diesmal konnten alle drei mitgehenden Kindergärten - der kath. Kindergarten, der Jabachkindergarten und der Kindergarten Scheiderhöhe - einen Preis für sich verbuchen.
Weitere Preisträger waren die Altenrather Sandhasen und die DKG "Zweite Plöck".
Der Ehrenpreis der Zugleitung ging diesmal an die Lohmarer Feuerwehr.

Nachdem alle Preise vergeben waren, geriet das Zelt mehr und mehr in Möhne-Hand. Auch das Dreigestirn konnte sich nicht retten: Möhnewahl ;-)

Gegen 23 Uhr wurden aus den mittlerweile Polonaise tanzenden Schönheiten die besten ausgesucht und durften sich auch über einen Preis freuen. (nm)