Drucken

(aus: Extra Blatt vom 14. September 2005)

 

Lohmar - (cob) Morgens um zehn starteten Mitglieder und Freunde der Karnevalsgesellschaft „Ahl Jecke" aus Lohmar zu ihrer Tour. Nach dem Motto: „Warum denn in die Ferne schweifen...." erreichte die Gruppe nach einer guten halben Stunde Fahrtzeit die Abtei Heisterbach. Nach einer interessanten Führung gab es eine Stärkung im „Klosterstübchen" der Abtei. Dann folgte eine gemütliche Wanderung durch das reizvolle Mühlental von der Abtei abwärts nach Oberdollendorf. Im ehemaligen Weingut der Abtei Heisterbach, dem „Gut Sülz", war in einem urigen Garten eine Tafel eingedeckt. Dort wurde bei einem leckeren Oberdollendorfer Rheinwein das Mittagessen eingenommen. Während sich ein Teil der Gruppe nicht mehr vom Wein und dem gemütlichen Garten trennen wollte, unternahmen die anderen Teilnehmer frisch gestärkt einen Spaziergang über den unmittelbar angrenzenden „Weinwanderweg Oberdollendorf", durch die Reblagen Laurentiusberg, Rosenhügel und Sülzenberg bis hinauf an den bekannten Aussichtspunkt „Hülle" von wo man einen fantastischen Ausblick über Bonn bis nach Köln, tief in die Eifel und rheinaufwärts über den Drachenfels hinweg in das Rheintal hat. Am Nachmittag hatte das Weingut „Blöser" zu einer Besichtigung mit anschließender Weinprobe eingeladen. In einer reizvoll umgebauten Scheune wurde zur Weinprobe gebeten. Der nächste Programmpunkt war der „Strünzer-Keller" des Hotels Bucheneck in Linz wo es köstliches Abendessen gab.

 

Start der Tagestour war die interessante Führung in der Abtei Heisterbach, bevor es gesellig weiterging.

 

Ein paar Fotos von der Tour:

 

08240001 08240005 08240025 08240027 08270005 08270007 08270014 08270019 08270033 08270035 08270037 08270042 08270081 08270096 08270103 08270121